Posts by alecxs

    Per E-Mail habe ich keine Preisauskunft bekommen, nur einen Verweis auf die Vertriebspartner. Preise rücken die alle aber generell nicht raus wenn man kein Kunde ist. Bekommt wohl jeder individuelle Konditionen.


    Ich musste persönlich zu Stahlgruber gehen. Preis für ein Set ohne fahrzeugspezifische Adapter um die 1200 €.


    Das ist somit nicht die günstigste, sondern die teuerste Variante. Wenn man die Servicestation nicht mitrechnet, denn ein Universalspülbehälter R134a + Spüladapter-Set IV für Klimaanlagen 65-teilig kostet gerade mal 859 € (gebraucht 500 €)


    Eine Fachfirma hab ich bei mir in der Nähe, die wollen nur fürs Spülen 300 € haben.

    + Saugleitung entsprechend TIPS Dokument erneuert


    Keine Besserung. Hier noch mal mein Fehlerbild, ist ein anderes Fehlerbild als beim TE.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich berichte weiter...

    Datong bei MT bin ich "rausgeflogen" weil ICH mich dort nicht mehr anmelden möchte, da wird zu viel zensiert und die Meinungsfreiheit nicht respektiert.

    Ich könnte Dir jetzt bei jedem einzelnen Thread zeigen, das Du meistens derjenige warst welcher nicht richtig gelesen hatte... SFP sag ich da nur


    BDUdPUDCUAA5wUE?format=jpg&name=small

    sprinter ich habe doch genau beschrieben was das Fehlerbild bei dem S211 meiner Mutter ist, und wie ich vorgehe um die Ursache zu finden.


    Wie gesagt der Kompressor baut 17 bar Druck auf. Dicht ist er auch (925 g nach 1 Jahr). Wenn zu viel Öl im System ist wirds nicht mehr kalt, egal wie viel Druck er aufbaut.


    + Expansionsventil i.O.

    + Klimakompressor Regelventil i.O.

    + Klimakompressor Riemenscheibe i.O.

    - Zwischenraum zwischen Kondensator und Wasserkühler vom Dreck befreien

    - Saugleitung entsprechend TIPS Dokument erneuern

    - Ölmenge reduzieren

    - Anlage mit Kältemittel spülen/leeren

    - richtige Ölmenge einfüllen

    - Kondensator (mit Trockner) erneuern

    - Klimakompressor erneuern

    - (Verdampfer erneuern)


    Wenn man einfach alle Teile gleichzeitig tauschen würde wäre das einfacher, aber dann finden wir die Ursache nicht. Also werde ich jeden Schritt einzeln abarbeiten (vom billigsten zum teuersten Teil) und hier Rückmeldung geben. Das Thema Öl und spülen habe ich ausgelagert in einen separaten Thread, da zu wichtig. Dort habe ich auch geschrieben was ich angeblich nicht verstehe. Die Ölmenge kann sehr wohl unbekannt sein, wenn die Historie des Fahrzeugs unbekannt ist. Zu viel Öl kann genau zu so einem Fehlerbild führen wie es bei dem S211 der Fall ist. Was genau ist denn nun daran anstrengend oder was daran verstehst Du denn nicht?

    Ist zwar vollkommen off-topic aber zeige mir einen Beitrag wo ich jemanden jemals persönlich angegriffen habe? Wenn ich das tun wöllte dann würde ich sagen, ja das ist das Problem mit Dunning-Kruger, betrifft hier leider auch einige in Sachen EQ/soziale Kompetenz.


    Egal, hier geht es um Ursachenfindung zu verschiedenen Fehlerbildern. Wem es zu anstrengend ist über die Funktion der Klimaanlage nachzudenken oder es ihn nicht interessiert, warum dann überhaupt hier lesen oder posten?


    Das ist reine Sachebene (Schulz von Thun Vier-Ohren-Modell)

    Naja lohnen würde es sich vielleicht, wie gesagt der Wagen läuft top und für 4000 € ein Schnäppchen. Aber eigentlich brauche ich gar kein neues Auto, bin mit dem S211 zufrieden. Hab mich da nur anfixen lassen, allein wegen den Felgen da drauf... egal. Ist nur ein Auto, und nach paar Monaten wäre die Euphorie sowieso verflogen.


    Außerdem möchte Sohnemann mit dem Führerschein anfangen, da ist das Geld was ich nicht habe wohl sinnvoller investiert.

    Am Ende ist bei ihr vielleicht nur zu viel Öl drin?


    Mir ist es schon ein bisschen zuwider den Klimakompressor zu verwerfen. Das Regelventil macht deutlich klack bei 12 V Testspannung, die Welle dreht/stoppt sichtbar synchron mit der Riemenscheibe beim Motorstart/stop. Der Kompressor ist dicht und baut ordentlich Druck auf.


    Vorhin noch mal Zeit gehabt zum testen. Druck bei 17 bar, Verdampfertemperatur dümpelt im Standgas bei 13 °C vor sich hin.


    Einmal kurz kräftig Drehzahl angehoben, schlagartig fällt der Druck auf 12 bar und Verdampfertemperatur steigt auf 38 °C und bleibt auch so. Expansionsventil ist neu.


    s-l400.jpg


    Werde erstmal nur die besagte Saugleitung erneuern, Anlage spülen und Ölmenge so gut es geht korrigieren.

    Eine "Fachfirma" ist auch die beste Standardantwort für jedes Thema hier im Forum...


    warst Du nicht derjenige welcher dreimal kurz hintereinander Kompressor getauscht hat?

    ;)


    Aber mal ernsthaft, woher sollen die das denn wissen? Die kennen die Historie des Fahrzeugs genauso wenig wie ich.


    Das Expansionsventil welches wir spaßeshalber getauscht haben hatte ein Datum von 2018. Kompressor könnte noch der erste sein.

    Das ist der Preis fürs Abholen, Ein-/ ausbauen, Motor zerlegen, honen, planen, fräsen, schleifen, polieren und wieder zusammenbauen, inklusive Kolbenringe, Lager, Dichtsatz und Schrauben.


    Zzgl. Pleuel, Ventile, Kurbelwelle, Zylinderköpfe und alles was sonst noch nicht mehr wiederverwendet werden konnte aufgrund von inneren Schäden.


    Schätze mal das wird doppelt so teuer.

    Ich weiß bisher nur, das zu viel oder zu wenig Öl im Kältekreislauf den Kompressor killen kann.


    Beim Kompressor kann man ja mit dem Meßbecher die Ölmenge ermitteln


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Mir ist aber weder klar wie man die Systemölmenge exakt feststellen kann, noch wie man gewährleisten kann das im Verdampfer keine verschmutzten Altölreste das neue Öl kontaminieren (Wasser/Abriebspäne etc) - wenn nicht mit spülen.


    Spülen des Kältemittelkreislaufs nach Kompressortausch - Krafthand-Truck
    Wer nach einem Kompressortausch das Klimasystem nicht spült, riskiert teure Folgeschäden und unnötige Standzeiten.
    www.krafthand.de


    Die Werkstätten die ich bisher gefragt habe können zwar Klimakompressor wechseln, aber die meisten haben nur ein Klimagerät und keine Möglichkeit zum spülen.


    Diese Methode wirbt damit die preisgünstigste Möglichkeit zu sein.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    isch gefragt nu was leste Preis und Brudee

    Mal sehen ob sie mir antworten.

    Nee kein Freundschaftsdienst aber ne freie Werkstatt die an alten Motoren schraubt. 2T€ wäre ja voll okay wenn es ein Festpreis wäre. Aber man weiß ja nie was einen erwartet wenn man den Motor erstmal geöffnet hat. Motoren Zimmer wurde mir auch schon empfohlen, die sollen sehr gut sein.


    Auf ebay habe ich noch MM-Motoren GmbH entdeckt die bieten Instandsetzung für 2949 € an. Aber da habe ich kein Vertrauen das es bei dem Preis bleibt. Am Ende ist das doch auch nur Erpressung erstmal kostenpflichtig zerlegen und dann stellt sich raus es muss noch dies und das und jenes gemacht werden was nicht im Preis enthalten ist.


    Alternativ könnte man natürlich auch einfach weiterfahren bis er stirbt, mal sehen ob die Preise eher nach oben oder nach unten gehen (Inflation vs Wertverlust?) Notfalls dann mit Motorschaden wieder verkaufen. Wenn's nicht so dekadent wäre.

    Guten Abend,


    Ich habe einen S212 E 350 CDI 4MATIC angeboten bekommen mit Motorschaden. Der Wagen fährt anstandslos, verbraucht allerdings Wasser. Der Preis ist unverschämt günstig für 175 tkm. Habe mit SD ausgelesen, Fehler 6B2200 Der Unterdruck wird nicht erreicht und gehalten im ESP, und das COMAND APS ist nicht erreichbar. Denke da ist was falsch codiert, sollte kein großes Problem sein. aber mit dem Motor hab ich Bedenken.


    Hat denn schon mal jemand beim OM642 die Zylinderkopfdichtung selbst gewechselt? Ich hätte auch ne Werkstatt die das für mich macht, ggf. Kopf einsenden zum planen usw.

    Ich würde aber gerne wissen was da kostenmäßig auf mich zu kommt. Einen generalüberholten Motor bekomme ich für 4000 € die Reparatur sollte also weit drunter liegen, oder?


    Wie sind denn die Erfahrungen mit dem OM642 ist es mit ZKD getan, oder ist mit Haarrissen zu rechnen? Falls die Zylinderköpfe (V6 hat zwei?) gerissen sind, gibt es Methoden das zu reparieren oder bedeutet das den Tod?


    Ich hab echt nicht viel Geld und eigentlich nicht vorgehabt mir einen S212 anzuschaffen, aber der Wagen würde mich so viel kosten wie der Motor. Ich würde mich allerdings dafür verschulden aber das soll kein Griff ins Klo werden...

    Batterien sind ökobilanztechnisch eine Katastrophe, die Rohstoffe sind blutig, die Entsorgung ist nicht geklärt, die Verkehrssicherheit ist gefährdet. Brennstoffe sind in jedem Fall vorzuziehen, zumindest solange Autos noch ein Lenkrad haben.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll
    Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600…
    tirol.orf.at