Posts by klausi42

    War jetzt bei Zimmermann eine zweite Meinung einholen, die wollen insgesamt 3000 € für Ansaugbrücke, Ölabscheider, Kurbelwellensimmering und Getriebespülung, weil der Motor raus muss. Vom Lenkgetriebe kein Wort, und Wandler wurde auch nicht berücksichtigt (rutscht) da würde wo eine Spülung genügen.


    Jetzt habe ich gesehen Wandler gibt es generalüberholt für 400 € und Getriebe mit 120tkm für 600 €, aber die verbauen keine eBay Teile.


    Würdet ihr das machen lassen für den Preis, oder lieber selbst machen, oder Auto abstoßen und neues kaufen? Anschaffungswert war 3500 € + 1400 € schon reingesteckt für neuen Ölkühler.

    Kommt auf den TÜV an, mag sein dass Du damit sogar durch den TÜV kommst. Ohne ABE wird es aber keine Eintragung geben, folglich fährt man in jedem Fall ohne Betriebserlaubnis. Bei einem Unfall interessiert eine HU Plakette dann herzlich wenig, weil Du einen unzulässigen Umbau vorgenommen hast. Kann gut gehen, aber bei einem Unfall mit Personenschaden bist Du dran.


    Hypothetisch könnte man eine Einzelabnahme anfragen, aber dazu bedarf es weiterer Unterlagen vom Hersteller die Du höchstwahrscheinlich nicht bekommen wirst.


    Die Niveauregulierung ist vom Aufbau ein ziemlich einfaches System. Es gibt einen Druckluftkompressor (vorne links im Radkasten) dieser besitzt ein Ablassventil integriert. Es gibt zwei Luftfedern mit je einem Sperrventil integriert. Dazwischen sitzt nichts außer eine Luftleitung mit einem T-Stück. Im Fußraum Beifahrer sitzt das Steuergerät N93 für die Kommunikation mit dem CAN-Bus. Im Motorraum hinter dem SAM ist das Relais welches den Kompressor einschaltet. Dazu vorne rechts und an der Hinterachse einen Niveausensor. Einen Druckluftspeicher oder verstellbare Stoßdämpfer gibt es bei der ENR nicht.


    Selbst wenn Du alles erneuerst wirst Du damit noch preiswerter kommen als mit einem Umbau auf Stahlfedern. Luftfedern und Kompressor gibt es ab 100,- im Zubehör.


    Den Kompressor kann jeder mit einem stabilen Wagenheber ohne Sonderwerkzeug selbst wechseln. Vorher würde ich aber mal das Relais tauschen, die Leitungen auf Verstopfung und Undichtigkeit prüfen und die Ventile (mit Diagnosegerät oder elektrischer Überbrückung) einzeln ansteuern. Es muss ja eine Ursache haben weshalb der neue Kompressor gleich wieder kaputt gegangen ist.

    Es gibt in einem Forum einen S211 mit Stahlfedern Hinterachse, dort findest Du auch einen Fahrwerksfedernsatz von Arnott. Allerdings teurer als ein neuer Kompressor, und die Betriebserlaubnis erlischt da es keine ABE dazu gibt.

    Fahrzeug angehoben -> Sperrstellung

    Mein Fahrzeug ist jedoch unten geblieben und der Werkstattmensch meinte, der Kompressor sei jetzt eben zu schwach, wahrscheinlich sei er wieder defekt.

    Sperrstellung

    Weil im Display die Meldung kam: Stopp. Auto zu tief!

    In Sperrstellung pumpt der Kompressor das Fahrzeug nicht wieder hoch.

    Nein, das Steuergerät erkennt wenn der Wagen in der Werkstatt angehoben wird und schaltet ab. Setzt man ihn nun ohne ordnungsgemäß befüllte Luftfedern wieder auf die eigene Achse bleibt das System bei zu niedrigem Niveau abgeschaltet.


    Außerdem hast Du die Sicherung draußen, die sollte natürlich rein.


    Wenn Du keine Stardiagnose oder vergleichbar hast, dann muss man den Wagen nur soweit ablassen bis die Räder den Boden berühren und bis der Wagen bis in Normalstellung eingefedert ist, dann übernimmt bei laufendem Motor der Kompressor und befüllt die Luftfedern.

    Der Meister hat das Fzg nicht ordentlich abgesetzt. Wagen auf normales Niveau anheben, dann Motor starten und die Niveauregulierung geht wieder in Betrieb. Oder halt mit Diagnosegerät befüllen.


    Das Relais vom Kompressor sollte man bei Kompressortausch vorsorglich gegen ein grünes tauschen, bei guten Verkäufern gleich im Lieferumfang dabei.

    Ich kenne es so vom OM647 allerdings nur im Winter. Notlauf, keine MKL aber Fehlermeldung im CDI3 dass Ladedruck zu niedrig war. Also irgendwo eine Undichtigkeit in der Ladeluft, Schläuche oder Ladeluftkühler.


    Beim jetzigen OM642 kommt selten mal MKL + Notlauf mit der Fehlermeldung Gegendruck Abgas zu hoch, wird wohl der DPF sein.


    Also auch hier der leidige obligatorische Satz, ich würde erstmal mit Fehlerspeicher auslesen anfangen. Wir warten das Ergebnis ab. Bis nachher...

    Habe mir heute eine kleine Verlängerung für den Zigarettenanzünder gebaut zum Abgreifen der Versorgungsspannung für das Bluetooth AUX. Den Stecker gibt es auch einzeln zu kaufen, eine passende Buchse leider nicht. Daher musste ich einen zweiten Zigarettenanzünder opfern.


    IMG-20240626-110612.jpg




    IMG-1719392940157.jpg