Probefahrt BMW G11 730d

    • New
    • Official Post

    Moin,


    da ich dieses WE wieder bei Jonas bin und die Zeit, wie meist, von Autos geprägt ist, dachten wir uns, dass wir in dem Autohaus, wo ich meinen 5er geholt habe, mal einen 7er Probefahren. Schlicht und ergreifend aus dem Interesse heraus, wie der Komfort ist. Im Vergleich zu meinem 5er und Jonas‘ 220.


    Folgend also eine kurze Schilderung unserer Erfahrung. Exemplar ist ein 730d aus 2020 mit M-Sportpaket und alten Reifen.




    Vor der Probefahrt hatte ich Bedenken, dass der 30d mit 286 PS etwas zu schwach sein könnte, wir reden ja von einem schweren Auto - wenngleich es sich nicht um die Langversion handelt. Die Bedenken haben sich allerdings sehr schnell gelegt. Der Wagen schiebt genau so wie mein 5er. Ich bin sicher, die potenteren Motorisierungen sind geil, aber immerhin nicht notwendig.


    Der Knackpunkt, an dem Auto, ist der Komfort. Versteht mich nicht falsch, das Fahrwerk ist sanfter als in meinem G31. Trotzdem hat der 7er eben das M-Sportpaket und ist damit nicht deutlich komfortabler als Jonas‘ W220. Dazu tragen auch die Reifen bei. Diese sind wohl noch die ersten aus 2020 und fallen negativ auf.


    Insgesamt hat die Baureihe Potential, ein tolles Auto zu sein, da bin ich mir sicher. Das Exemplar was wir heute gefahren sind, ist kein schlechtes Auto gewesen. Nichtsdestotrotz hat er uns, als Oberklasse Limousine, insofern nicht überzeugt, als dass der Komfort in so einem Auto Priorität hat. Um den G11 ernsthaft in Betracht zu ziehen, müsste ich ihn in anderer, mehr auf Komfort getrimmter, Ausstattung fahren.

  • Moin Jacob.


    Beim M-Sportpacket wundert die Härte/Sportlichkeit ja nicht.

    Sportlicher als der W220 wird er wohl sein.


    Grüße aus dem Süden der Stadt,

    Yilmaz

  • Sie waren schon ganz gut runtergefahren, gingen an porös zu werden und waren insgesamt recht laut. Ich gehe auch davon aus, dass das Run-Flats waren, insofern hat mich die Geräuschkulisse reifentechnisch nicht gewundert. Klar, dass ein M-Paket konterintuitiv wirkt, wenn man ein möglichst komfortables Auto will. Ich würde sowas auch nicht konfigurieren, wenn ich mir so ein Auto leisten könnte. Ich hatte aber tatsächlich erwartet, dass das M-Paket fürs Fahrwerk bedeutet, dass "einfach" die Spreizung, die das adaptive Fahrwerk anbietet, in die sportliche Richtung ausgedehnt wird, auf Komfort aber trotzdem über jeden Zweifel erhaben ist. Und bitte nicht falsch verstehen, der Apparat fuhr grundsätzlich sehr okay, damit kann man sehr angenehm reisen. Und er war auch komfortabler abgestimmt als Jacobs 5er (G31), aber ich würde sogar behaupten, dass das Sänftengefühl bei welliger und unebener Fahrbahn bei meinem W220 noch ein gutes Stück stärker ist, aber müsste man im Zweifel sicherlich auch noch mal mit frischen Reifen ausprobieren. Sicherlich will BMW aber eben auch in der Oberklasse sich ein bisschen von Mercedes abgrenzen und sich tendenziell mit einer sportlich, straffen Auslegung positionieren.

  • dann fahrt mal einen A8 S-Line, dann weiß man was eine unkomfortable Luxuslimo ist


    wir hatten mal den G11 auch als 730d zum Fahren, ohne M, kurz, Stahlfederung vorn und Luft hinten, fuhr sich richtig angenehm, nicht schlechter als damals zum Vergleich der W222

    ich würde mir den auch nicht kaufen, den Nachfolger auch nicht

    ich mag die Farbe

    Grundierung? :grins: imho am Anfang schön, später nervt die und passt einfach nicht zu einer Luxusjacht

  • ok, knapp 70k sind ne Ansage bei den Reifen.

    Habt ihr Bilder vom Innenraum?

    Der G11 war ja noch recht hübsch und sah noch nicht so aus wie ne Bisamratte .


    Ich bin ja zuffenhausener Anhänger und liebe das classic grey und auch Kreide

  • Also ich bin vor diversen Monden mit einem G 11 Pre-LCI im Schwarzwaldurlaub gewesen und war von dem Auto ziemlich angetan, siehe auch Bericht von damals:


    e-klasse-forum.de/index.php?thread/62475/


    Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich leider noch keinen 221 oder 222 für den direkten Vergleich fahren konnte. Was seit jeher halt das „Problem“ der 7er ist (mit Ausnahme vom sehr eigenständigen E 65), ist die große Ähnlichkeit zu den jeweiligen 5ern..

  • als ich eine S-Klasse gesucht habe, bin ich zwei 221er gefahren, bin zwar früher auch einige gefahren, ....wollte vergleichen, einer mit Luftfederung und dicken Reifen, 19er und einer mit ABC und 18er, da ich wirklich keine Lust habe ein Auto mit ABC zu kaufen, das ist erstmal eine Riesensauerei mit der Hydraulik, dann die horrenden Kosten... Luftfahrwerk ist zwar auch nicht günstig, dafür gibt es brauchbare Lösungen


    mit ABC fährt 221er einfach perfekt, ich habe noch nicht Mal an dem Schalter gespielt, komfortabel und gleichzeitig kein Schaukelstuhl

    mit Luft dagegen im Weichmodus wird es einem schlecht, habe sogar noch kurz einen vom Kollegen probiert, ist genauso, im "Sportmodus" einfach nur hart, nicht wirklich schön, dann war ich was 221er angeht relativ abgekühlt, ich finde aber allgemein Luftfederungen unschön, gibt nur wenige Autos die mir auf Luft gefallen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!