Hydraulikleitung Lage und Befestigung Radhaus vorne

  • könnte man da nicht einfach, z. B. vom Spiegler, eine Stahlflexleitung einbauen ?? :/

    Irgendwo in den Weiten des Forum ist ein Beitrag in welchem der User die Leitung wechselte, ohne den flexiblen Schlauch.

    Ergebnis, die Niveauregulierung funktionierte nicht. Das hatte was mit den verschiedenen Durchmessern der Leitung zu tun, warum weswegen, keine Ahnung. Jedenfalls wurde nicht genügend Druck aufgebaut und der Bobbes hing, erst als der original flexible Schlauch verbaut wurde kam der Bobbes wieder hoch.

    Grüsse Karsten


    Ich respektiere Meinungen, aber es ist der Zweifel, dem man seine Bildung verdankt...... (Wilson Mizner)

  • Danke für den Hinweis. Das habe ich auch schon vermutet. Evtl. braucht die Hydraulik diese Zwischenvolumen nach der Pumpe?????

  • Wenn ich schon so eine Leitung von Kiel über Ingolstadt nach Mainz verlaufen lasse, hätte man es ja auch auf den direkten Weg hinter der Feder machen können und sich evtl. das Gummizwischenstück sparen können? Da hat auch wieder einer konstruiert, der noch nie einen Schraubenschlüssel in der Hand hatte.

    Es muß am Fließband montierbar sein.

  • ja wieso? der fehlt doch nix :-)))))


    nö kommt alles raus. hat keinen Sinn. würde mich zwar interessieren, ob das geht, aber da mach ich keine Versuche. Ich denke die Oberfläche ist zu wellig und dann bremst das ding nicht mehr. Ich habe alles schon neu da. Ankerbleche werde ich lackieren, so wie ich mich kenne :)

  • Hey sagt mal. Da hinten das Regelventil für die Niveauregulierung, da beim Tank. Das habe ich beim abrüsten ausgebaut und das Aluminiumgewinde gleich mit ausgedreht. Man sieht es noch ansatzweis. Habt Ihr das schon mal repariert. Ich würde es mit Helicoil machen. Wollte aber, bevor ich mir den 12 x 1,0 Satz kaufe in die Runde fragen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!