springt schwer an

  • hallo ihr wunderschönen Menschen,

    heute bin ich mit dem W210 320CDI zum Einkaufen gefahren - für meine Verhältnisse sehr entspannt ;) Als ich den Ofen wieder starten wollte sprang er sehr schwer an. Es machte den Eindruck als hätte ich den Choke nicht wieder rein geschoben... bzw. das Gemisch zu fett ist. Man hörte das der Motor eigentlich schon lief bzw. "zündete" aber er wollte nicht. Nach dem 2. Mal rumorgeln kam er langsam in die Pötte. Übrigens fiel mir auf das die Drehzahl vom Klima Lüfter etwas schwankte. Jetzt ist erst alles wieder gut aber woran konnte das gelegen haben bzw. was sollte ich tun bevor er garnicht mehr will?

    Danke schon mal

  • so ein Massefehler kann ich ausschließen. Spannung wenn alle Verbraucher eingeschaltet sind ist bei 13,8V. Ich weiß das ist etwas wenig. Aber neulich sprang er sogar garnicht an..ich konnte rund 30min orgeln...Nächsten Tag sprang er mit Starthilfe sofort an. Ich habe den Tankdeckel abgeschraubt und es zischte...jetzt lasse ich den erst mal runter und mal sehen was passiert. 3 Tage, rund 200km keine Probleme mehr. Das Problem mit der Klima kam weil ein Stecker lose saß.

    Drückt mal Daumen und so

  • Wie klingt er denn wenn Du orgelst?

    Ist der Anlasser voll dabei, oder dreht er gequält?

    Meinst du mit Starthilfe, Via Kabel oder oder ein Spray?

  • Servus,

    hast du bei den Prüfungen der Massepunkte auch den auf der rechten Seite inspiziert? Zumindest bei meinem W210 E240 ist unter dem Luftfilterkasten (Benziner) ein Massepunkt, der anscheinend gern gammelt. Bei meinem war es irgendwann so extrem, dass bei Betätigung der Lichthupe der Motor einfach ausging.

    Bei meinem Diesel (allerdings andere Marke) hatte ich ähnliche Erfahrungen sammeln dürfen. Bei kaltem Motor sprang er sofort an, wenn warmgefahren und der Motor abgestellt wurde, wollte er nicht mehr anspringen. Halbe Stunde / Stunde später kein Problem mehr, sprang er wie gewohnt sofort an. In dem Fall war es der Nockenwellensensor der ab und an (eben nicht jedesmal) seinen Aussetzer hatte. Nach dem Tausch keine Startprobleme mehr gehabt.

  • Du hast Recht. Ich habe schon 2 Massepunkte geprüft und gereinigt. War alles tutti. Ich denke er hat noch mehr. ich weiß nur nicht wie ich feststellen sollte wo. Außergewöhnlicherweise hat dieser 210 so gut wie keinen Rost.... Aber die Wahrscheinlichkeit mit den Sensoren ist recht hoch...Möglicherweise sollte ich mal die Batterie erneuern. Der Wagen hat übern Winter fast 6 Monate nur gestanden..

  • Tausche NWS und KWS aus, kostet keine 50 Euronen. ja daran habe ich auch schon gedacht ...


    meine Meinung,

    wenn der Anlasser flott durchdreht, liegt's nicht an der Batterie. Denke ich eigentlich auch... oder der Anlasser hat eine etwas zu hohe Stromaufnahme? Ich hörte es muss nur 0,5V zuviel sein und es könnte zum Anspringen nicht mehr reichen. Allerdings der 210, den ich vorher hatte lief auch mit einer sehr schlappen Batterie... Dieselfilter auch nicht weil er dann gerade bei hohen Geschwindigkeiten schlapp machen würde...aaaber er hat ja eine mechanische Pumpe die bei hohen Drehzahlen auch wesentlich kräftiger zieht oder?

  • Nachdem du bei laufendem Motor 13,8 V gemessen hast, ist die LM anscheinend i.O. und läd die Batterie. Deshalb würd ich eher an anderer Stelle das Problem suchen.

    Die Sensoren sind kostenmäßig überschaubar (keine Billigprodukte aus Fernost, da wirst nicht froh am Ende des Tages) und üblicherweise sind die relativ einfach zu tauschen.

    Sollten die Startschwierigkeiten weiterhin bestehen, dann kannst die Ecke schon mal ausschließen.

    Was zeigt der Fehlerspeicher an?

  • Nachdem du bei laufendem Motor 13,8 V gemessen hast, ist die LM anscheinend i.O. und läd die Batterie. Deshalb würd ich eher an anderer Stelle das Problem suchen.

    Die Sensoren sind kostenmäßig überschaubar (keine Billigprodukte aus Fernost, da wirst nicht froh am Ende des Tages) und üblicherweise sind die relativ einfach zu tauschen.

    Sollten die Startschwierigkeiten weiterhin bestehen, dann kannst die Ecke schon mal ausschließen.

    Was zeigt der Fehlerspeicher an? Also als ich vor 4 Wochen meinen Ofen aus der Werkstatt wegen Getriebenotlauf ( alles war ok und trotzdem Notlauf ) war der "Gaspedalschlter" oder wie das Ding heißt gespeichert. ich bin bestimmt 3 Monate im Notlauf immer Kurzstrecke gefahren und da hatte er diese Probleme nicht. Das Auto hatte rund 6 Monate gestanden und es war ja auch richtig kalt. Alterserscheinungen wird er bei 170000km wohl so noch nicht haben

  • mal den Kraftstofffilter ins Auge gefasst ? Wenn da die Schläuche gammelig werden, zieht er Luft in die Leitung....

  • mal den Kraftstofffilter ins Auge gefasst ? Wenn da die Schläuche gammelig werden, zieht er Luft in die Leitung....

    also optisch sehen die alle noch sehr gut aus. Bläschen sind auch nicht zu sehen wenn er läuft aber wenn er läuft hat er auch richtig ordentlich Leistung. Nur in niedrigen Drehzahlen, wenn man so rollen lässt, zuckelt er ein bisschen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!