die leidige Niveauregulierung S210


  • Ich
    weis, es wurde schon so viel darüber geschrieben und ich habe alles
    gelesen (hoffe ich) und komme trotzdem nicht weiter.



    Der
    Wagen:



    220
    cdi Kombi Bj 2002 mit Hydraulischer (nix Luft)



    Bulleneier
    von einem Jahr getauscht, hat nix gebracht und war mir dann auch
    egal.



    Er
    fährt immer noch weich und hat keine Probleme mit Wellen oder
    sonstigem. Er hängt hinten eben nur runter. Damit ging er sogar
    durch den TÜV letztes Jahr. Doch vor 2 Wochen hat es unseren „Freund
    und Helfer“ gar nicht gefallen das ich so tief liege –
    Vorfahrtschein.



    Nun
    muss ich also.



    Ich
    habe also erstmal die Dämpfer gegen „Neue“ Gebrauchte getauscht,
    nix, Dann das Öl erneuert (Servolenkung funktioniert im übrigen
    immer klasse) ohne den Behälter leer laufen zu lassen. Eben im 2
    Mann Verfahren.



    Hat
    alles nix gebracht.



    Auch
    die Einstellung des Regelventils auf Hoch, eine Minute Gas, runter,
    eine Minute Gas: das hat ihn gar nicht interessiert. Er blieb unten.



    Ohne
    Motor Ölleitung zwischen Bulleneiern und Dämpfer auf beiden Seiten
    geöffnet – keine Luft aber Öl. Das gleiche gemacht im Standgas,
    wieder keine Luft und nur Öl, aber mit nicht viel mehr Druck – was
    mich wunderte. Das Öl das rauskam war im übrigen frisch.



    Dann
    habe ich ihn so aufgebockt das die Räder frei sind und eine Minute
    Gas. Beim runterlassen war er dann oben. Dann vollgeladen mit ca. 150
    kg, Probefahrt, wieder unten.



    Dann
    leer gemacht, wieder aufgebockt, wieder eine Minute Gas und wieder
    abgelassen. So steht er nun halbwegs oben, seit 2 Stunden keine
    Veränderung.



    Wat
    is da los ?



    Danke
    schonmal für eure Hilfe.



    Frank



    p { margin-bottom: 0.21cm; background: transparent }a:visited { color: #800000; text-decoration: underline }a:link { color: #000080; so-language: zxx; text-decoration: underline }

  • Der Niveau Lift lässt sich nur einstellen wenn das Auto auf allen vier Rädern steht . Also entweder auf eine Grube fahren oder eine entsprechende Hebebühne nutzen! Sonst wird das nix mit dem einstellen der Höhe.

    Um ein gutes Mitglied einer Schafherde zu sein muss man vor allem ein Schaf sein. - Zitat Albert Einstein
    ---------------o00o----'(_)'----o00o-----------


    gestern standen wir noch vorm Abgrund,
    heute sind wir einen Schritt weiter.

  • Ich denke dass das Regelventil nicht mehr richtig arbeitet. Normal kann man am Regelventil, bei abgeschraubten Arm die Karosse Stufenlos Heben und Senken, im Standgas. Sollte das nicht möglich sein dürfte, wenn ausreichend Druck zum Regelventil gelangt, Selbiges defekt sein. Der Gegenhalter ist am Stabi verschraubt, den bitte nicht verstellen. Die Höhe wird nur am Arm eingestellt, eigentlich benötigt man dazu, wenn mich nicht alles täuscht eine Schablone, aber Augenmass tut es auch.

    Grüsse Karsten


    Ich respektiere Meinungen, aber es ist der Zweifel, dem man seine Bildung verdankt...... (Wilson Mizner)

  • Einstellen geht so, Auto steht auf den Rädern. Verbindungsstange am Regelventil abmachen, Auto durch verstellen des Ventils einmal ganz hoch und ganz runterfahren. Dann die richtige Höhe durch bewegen des Hebels einstellen, den Hebel auf neutral stellen und mit Hilfe eines 4,5mm Bohrers blockieren. Dafür hat der Regelarm ein Loch, durch das kommt der Bohrer, im Gehäuse des Ventiles befindet sich auch ein Loch, bis da hinein den Bohrer durch das Loch stecken. Jetzt ist der Hebel blockiert und die Verbindungsstange muss in der Länge so verstellt werden, das sie locker wieder aufgesetzt werden kann. Ich würde mir, bevor ich anfange eine neue Verbindungsstange besorgen. Auf keinen Fall den Gegenpunkt am Stabi lösen. Ich würde die Höhe so einstellen das der Wagen, an der Wagenheberaufnahme gemessen, vorn und hinten gleich hoch steht.

  • (Fast) Nix zum Thema, aber find ich cool, dass hier einem "Neuankömmling" so dezidierte Hilfe der diesbezüglich erfahrenen User zu Teil kommt! Respekt!
    Sonst hat es doch teilweise erst nach Vorstellung verlangt, nicht mit der Tür ins Haus fallen etc.pp.

    Aber die Info die Regelstange am Stabi in Ruhe zu lassen ist Gold wert!

    Viel Erfolg!

  • Wenn ein User eine Mängelanzeige bekommt, dann ist höchste Eile geboten. Denke da kann man auch getrost die Vorstellung verschieben. Früher waren es mal 10 Tage, heute weiss ich nicht mehr wie lange man Zeit hat.

    Grüsse Karsten


    Ich respektiere Meinungen, aber es ist der Zweifel, dem man seine Bildung verdankt...... (Wilson Mizner)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!