S210 E220 CDI Hinterachs-Bremse läuft heiß !!!Bremssattel, Beläge & Bremsscheiben sind Neu!!!

  • Hallo zusammen,
    ich habe vor kurzem die Bremse hinten neu gemacht bei meiner E-Klasse, da eine Seite bis aufs Metal runter war (Bremskolben ging wohl nicht ganz zurück).
    In Folge dessen habe ich die komplette Hinterachs-Bremse erneuert bis auf die Bremsbeläge für die Feststellbremse, da die einwandfrei waren.


    Das heißt:


    Bremssattel Neu
    Bremsschläuche Neu
    Bremsklötze Neu
    Bremsscheiben Neu


    Natürlich alles in Erstausrüsterqualität von ATE & vorschriftsmäßig entlüftet (!)


    Nachdem ich das alles erneuert habe war es vor allem auf der einen Seite deutlich besser, wirklich perfekt war es dennoch nicht.
    Heute war ich mal wieder einige hundert Kilometer auf der Autobahn unterwegs, und ich hörte ein kräftiges Schleifen als ich in einer Baustelle nah an einer Leitplanke gefahren bin - direkt nächste Ausfahrt angehalten und kontrolliert, das Ergebnis war:


    Beide Felgen an der Hinterachse extrem heiß, dass man sich an der Felge verbrennt (deutlich heißer wie an der Vorderachse, Vorderachse war lauwarm vom Bremsen).
    Man sieht auf den beiden Felgen der Hinterachse ziemlich starken Bremsstaub, es kommt somit zu 100% von den Bremsbelägen der Betriebsbremse!


    Ich weiß nun ehrlich gesagt nicht mehr weiter, die Bremse ich natürlich fachgerecht eingebaut worden - was würdet ihr nun machen?


    In meinen E220 CDI ist bereits nach dem Kauf sehr viel Liebe in Wartung & Pflege reingeflossen, es gibt für mich kein anderes Alltagsauto mehr.


    Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Hilfe! 8)

  • Auch die Kolben im Sattel sollten sauber ein- und ausfahren und keine Korrosion aufweisen, nicht das die Kolben festhängen
    Edit: Lese gerade, dass die Sättel auch neu sind...dann sollten die Kolben natürlich freigängig sein

  • Alles was genannt wurde haben wir natürlich schon überprüft und es ist alles okay – man muss dazu sagen, dass das schleifen an der Hinterachse deutlich stärker ist wenn das Fahrzeug hinten schwer beladen ist beziehungsweise einen schweren Anhänger zieht.


    Also an den klassischen Dingen wo man dran denken würde scheint es nicht zu legen, es ist ja wie bereits geschrieben wirklich alles neu und wurde dennoch nochmal überprüft.


    Vielleicht hatte jemand schon mal das selbe Problem und kennt die Lösung.


    Auch die Bremskolben mit der Erhöhung sitzen in der richtigen Position.


    Anbei habe ich Bilder dazugefügt - Alles am Auto ist super und die Bremse an der Hinterachse ist das einzigste was nicht in den Griff zu bekommen ist. Beim örtlichen Mercedes Händler war ich auch schon und dort konnte ebenfalls keiner weiterhelfen – die Leute die dort arbeiten wissen kaum noch wie eine Bremse beim W210/S210 aussieht.

  • Stell die Bilder doch bitte einfach mit picr.de ein.

  • Vielleicht ne blöde frage, aber die Teile sind alle die richtigen? Scheiben, Beläge und Sättel? Räder lassen sich leicht drehen wenn das auto in der Luft ist und Getriebe in "N"?


    Ansonsten würde mir einfallen, dass das ESP eventuell eingreift während der Fahrt? Warum auch immer. Dann werden die Scheiben natürlich auch heiß, da sie immer abgebremst werden. Allerdings sollte man das sehen und merken während der Fahrt.


    Die Scheiben werden auch heiß ja? Oder nur die Felge? Dann eventuell Radlager K.O.?

  • Vielleicht ne blöde frage, aber die Teile sind alle die richtigen? Scheiben, Beläge und Sättel? Räder lassen sich leicht drehen wenn das auto in der Luft ist und Getriebe in "N"?


    Ansonsten würde mir einfallen, dass das ESP eventuell eingreift während der Fahrt? Warum auch immer. Dann werden die Scheiben natürlich auch heiß, da sie immer abgebremst werden. Allerdings sollte man das sehen und merken während der Fahrt.


    Die Scheiben werden auch heiß ja? Oder nur die Felge? Dann eventuell Radlager K.O.?

  • Schade, dann ist das wohl ein Einzelfall - keiner weiß dazu etwas & das bei einem Auto was tausende Male gebaut wurde..


    Also eine meiner letzten Taten nach dem Fummeln an Bremsen und/oder Radlagern ist grundsätzlich eine Prüfung der Leichtgängigkeit, solange der Wagen noch auf der Bühne ist. So kann ich bestens die Feststellbremse einstellen. Und dann ganze Umdrehungen der Räder checken, falls was oval ist in der "Bremstrommel" :D

  • ich tippe auch hier auf die Feststellbremse.


    mir war so, als gebe da es eine besondere Vorgehensweise beim wechsel der Scheiben usw hinten, wenn dies nicht beachtet wird, kann es dazu fuehren, das die Feststellbremse nicht korrekt funktioniert.


    Schau mal hier, evt hilft dir das ja weiter : https://www.e-klasse-forum.de/…age=Thread&threadID=13282


    :winke:

  • Dankeschön für die vielen Antworten – es sind zu 100 % die Bremsbeläge der Betriebsbremse.


    Es sind zu 100 % die richtigen Teile verbaut – alles kontrolliert anhand Mercedes Teile Nummern und ATE Teile Nummern.


    Die üblichen Dinge die man bei diesem Problem überprüf sind natürlich schon längst mehrfach überprüft worden und es ist alles in Ordnung!


    Es wird also was sein, dass spezifisch mit der Hinterachse des S210 zusammen hängt.


    Wie gesagt, Mercedes kann ich helfen, ATE kann nicht helfen – alle sind ratlos, deswegen habe ich dieses Problem auch in diesem Forum gepostet.


    Was für mich noch als Ursache infrage kommen könnte, wäre eine falsch eingestellte Spur oder ein defektes Radlager.


    Ich denke wohl eher dass die einzigste Lösung sein wird eine andere Hinterachse zu verbauen.

  • wenn alles so verbaut ist, das es freigaengig ist, weiss ich auch nicht mehr weiter.. aber auch hier kann es ja sein, das der neue Bremssattel eine Macke hat..


    ein Radlager wuerde meines erachtens aber nur Probleme machen, wenn es festgefreesen ist, sonst klackert und rappelt das nur.


    Bei meinem Motorrad hatte ich mal nach einem Belagwechsel das Phaenomaen, dass eine Seite auch hing..da war es die kleine Feder oben am Bremsbelag, welche sich verkantet hat.

  • Ich denke wohl eher dass die einzigste Lösung sein wird eine andere Hinterachse zu verbauen.


    Welchen Einfluss soll die HA selbst auf diesen Prozess haben, und dann auch noch an beiden Rädern, und dann auch erst NACHDEM Du die Bremsteile gewechselt hast? Jetzt in´s Blaue die HA zu tauschen wäre wirklich strange, zumal ja vorher absolut alles in Ordnung gewesen ist.


    Wenn zu 100% sicher ist, dass die Teilenummern stimmen und alles von Mercedes nach Herstellervorgaben montiert wurde, bleibt am Ende ja nur ein Fertigungsfehler der Teile selbst. Habt ihr auch die Maße der Teile selbst überprüft oder nur die Nummern verglichen?


    Beim dem Fehlerbild würde ich eine Reklamation beim Händler machen lassen und mir das Geld zurückerstatten lassen. Möglicherweise hast Du auch gefälschte Ware erstanden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!