Kauf W211 Diesel - Schwachstellen

  • Sehr geehrte Forenmitglieder,


    ich plane in etwa im Juni den Kauf eines W211 als Diesel (200CDI, 220CDI, 270 CDI) im Baujahrbereich von 2003 bis 2005. Ob Kombi oder Limousine hängt eigentlich mehr von den gerade verfügbaren Fahrzeugen in meiner Umgebung ab. Meine Ansprüche an das Fahrzeug sind vor allem, dass kein Rost vorhanden ist (ich fahre im Moment einen MB, bei dem der Rost der Grund ist, warum ich Ihn nun abgeben werde). Außerdem sollte der Wagen eine Lederausstattung besitzen, da ich Hausstaubmilbenallergiker bin. Ich sollte zuvor vielleicht noch erwähnen, dass ich bisher an meinen PKWs (Opel Astra Bj 2000, MB SLK Bj 2002) bisher alles außer Lackierarbeiten (das größte bzw. teuerste Problem bei Rostschäden meiner Meinung nach) selber gemacht habe (Bühne ist in meiner Garage vorhanden). Folgende Fragen stellen sich mir noch:


    1. An welchen Stellen/Bauteilen rostet der W211 am liebsten, bzw. überhaupt? Welche Stellen sollte ich genau unter die Lupe nehmen
    2. Ich habe über das spezielle Bremssystem gelesen, dass man bei diesem aufgrund von erhöhten Betriebsdrücken im Vergleich zu normalen Bremssystemen einen Bremsenwechsel ohne Spezialapperaturen nicht durchführen kann. Kann mir das jemand genauer erläutern? Ich würde schon gerne die Bremsen weiterhin selber warten.
    3. Ich möchte als Option, falls sich mehrere Fahrzeuge mit dem gleichen Preis zur Auswahl stellen, ein Fahrzeug mit Schiebedach erstehen. Ist dies bzgl. Undichtigkeiten bekannt? Zum BMW 5er (E60), der auch in meiner engeren Auswahl stand (wg. Interieur ausgeschieden), habe ich gelesen dass dieser mit verstopften Abläufen des Panoramadachs zu kämpfen hat, wodurch auch hier logischerweise die braune Pest entsteht.
    4. Welche Nachteile haben die Euro3-Diesel im Vergleich zu Ihren Euro-4-Brüdern außer der andersfarbigen Plakette? Steuern müssten doch gleich sein oder?


    Das waren meine konkreten ersten Fragen zu dem Wagen. Ich werde natürlich weiterhin hier im Forum Threads ohne Ende durchforsten, um möglichst viel über das Fahrzeug in Erfahrung zu bringen. Ich denke 2 Monate Forumlesen + Fragenstellen sind eine gute Vorbereitung auf einen Fahrzeugkauf ;)


    Mfg Markus

  • Also wenn du kein Rostfreund bist würde ich einen ab Bj.(Juni)`07 empfehlen, ab da haben die glaub ich nicht mehr den Rostanfälligen Wasserbasislack verwendet!
    Und die Elektronikfehler sind ab 2007 auch ausgemerzt!

  • Ohje hats die Tabelle verblasen :D


    Im Grunde:Steuersatz je angefangene 100cm³:


    Benziner: 6,75
    Diesel: 15,44

    Diesel sind immer teurer in der Steuer...


    Allgemein kannst du dich auch hier mal durchlesen, falls du das nicht schon hast: hier klicken!

  • Hi Mark,


    den Unterschied zwischen Benziner und Diesel kannte ich bereits. Ich wollte eigentlich wissen, welche Vorteile mir ein Motor mit DPF bringt, außer der grünen Plakette. Also Diesel Euro 3 vs. Diesel Euro 4.


    Ansonsten danke für den Thread, dieser hat mir zumindest schon etwas weitergeholfen, jedoch nicht alles an Fragen beantwortet -.-


    Mfg markus

  • welche Vorteile mir ein Motor mit DPF bringt,

    Na der DPF kann kaputt gehen, das Ventil am DPF geht mit Sicherheit kaputt - das alles kann beim Benziner nicht kaputt gehen.

    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer) :]

  • Das Differenzventil kostet um die 60 Euro

    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer) :]

  • Ich denke mal beim DPF kannste noch ne Null dran hängen :)

    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer) :]

  • Was mir ein befreundeter Mechaniker gesagt hat machen die gerne alle 100.000 km schlapp.



    Aber dazu sollten sich die Diesel Spezialisten äussern.

    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer) :]

  • Na der DPF kann kaputt gehen, das Ventil am DPF geht mit Sicherheit kaputt - das alles kann beim Benziner nicht kaputt gehen.

    Ich glaube ich werde immer noch nicht verstanden *g*


    Welchen Vorteil bringt ein DPF, außer dass er die grüne Plakette bringt? Nichts oder? Also ich zahle dann nicht weniger Steuern. Dann kann ich also getrost einen 270 CDI kaufen, der nicht mit DPF ausgerüstet wurde.


    Mfg Markus

  • Würde auch eher zu einem ohne serienmässigen DPF greifen und ihn dann nachrüsten. Vorteil ist ganz klar, dass letzterer weder in der Elektronik eingebunden ist, die dafür sorgen kann, dass der DPF sich regenerieren muss, voll werden und in den Notlauf geraten kann, etc, und er muss auch nicht nach x-tausend km ausgetauscht werden. Aber Achtung: Vorher nachschauen welche Diesel auch nachrüstbar sind!


    Zur SBC-Bremse muss ich dir sagen, dass du hier ein grosses Augenmerk drauf legen sollst.


    Hintergrund ist der, dass die SBC-Einheit einen internen Zähler hat, der nach x-tausend-Bremsungen/Druckaufbau eine auf den ersten Blick harmlose Fehlermeldung abgibt. Nach dem Auslesen heisst es plötzlich, dass die SBC-Bremse getauscht werden muss. Kosten: bis zu 2.000,-!
    Früher ist es nie aufgefallen, da MB dies augrund der damaligen Probleme mit der SBC aus Kulanz bzw bei den Inspektionen "heimlich" gewechselt hat. In den letzten Jahren schrumpfte diese Kulanz und vor kurzem hiess es dann 0%-Kulanz. Wobei jede MB-Vertretung anders handelt, bei A gab es keine Kulanz obwohl erst 80.000km und voll Scheckheft und bei B gab es für einen 10Jahre alten W211 mit über 2000tkm und kein Scheckheft 100%.


    In letzter Zeit gab es jedoch vermehrt wieder Kulanz, da sich anscheinend viele Leute beschwert haben, dass es damals angeblich hiess, es gäbe eine lebenslange Garantie.


    Bremsen tauschen kann man alleine, aber nur unter grösster Vorsicht und Beachtung einiger Dinge, da z.B. beim Öffnen der Türen die Kolben die Beläge auf die Scheibe drücken, was fatal sein kann, wenn man grad dran arbeitet. Es gibt eine bestimmte Anleitung wie man das ohne StarDiagnose machen kann.


    Bremsflüssigkeit und SBC gehen soviel ich weiss nur mit StarDiagnose.


    Rost dürfte eigentlich kein grösseres Problem sein bei diesem Auto.


    Kaufst du von privat oder von MB?


    Ein weiterer Hinweis wäre gut auf die Airmatic zu schauen. Kann pro Federbein bis zu 1.300,- kosten vorne, hinten etwas günstiger da getrennt.


    gruss
    Malikinho

  • Kurz zum Thema DPF: Wenn das System in Ordnung ist (also der Motor normal verbrennt, kein schlehter Sprit usw...) gehen die DPFs eigentlich relativ selten flöten...es kann mal vorkommen, dass man ihn bei viel Kurzstreckenfahrten in der Werkstatt per Star Diagnose manuell regenerieren muss, aber dass die alle 100.000km kaputt gehen wäre mir neu bzw halte ich für sehr übertrieben. Natürlich ist es ein (für das FZG eigentlich nicht zwingend nötige) Zusatzsystem und wenn mehr eingebaut ist, kann auch mehr kaputt gehen. Was schon ab und zu Probleme macht sind die Sensoren am DPF, also Differenzdrucksensor (wie Orba schon erklärt hat) oder evtl verbaute Temperatursensoren....aber da sind weder der Tausch noch die damit verbundenen Kosten exorbitant hoch....
    Du wirst hier im Forum generell bei der Erstellung solcher Threads auf Contra stoßen, weil hier einfach auch einige Leute der Meinung sind (und das dürfen sie ja auch gerne), dass in ein gescheites Auto ein Benziner gehört. Und wenn sie dann von Problemen bei den Dieseln hören, werden diese natürlich schon mal gerne etwas "aufgebauscht". Ich arbeite lange genug in der in der Werkstatt um zu wissen, dass auch die Benziner nicht fehlerfrei sind, vom Gefühl her würde ich sagen, dass zwar die heutigen Diesel (oft leider durch umweltschutzbedingt verbaute Zusatzsysteme) im Vergleich zu den früheren Vorkammer-Dauerläufern bei der Störungsanfälligkeit mit den Benzinern gleichgezogen sind, aber einen wirklichen Nachteil sehe ich persönlich da nicht (mehr)! Darum sollte man die heutigen hochentwickelten CDIs ins Auge fassen und für sich selbst abwägen, was man will, wie man fährt und welches Motorkonzept einem erstens besser zusagt und zweitens für den Geldbeutel besser ist!

  • ;) Moin,


    ich bin mit meinem Bj.05 W211Diesel 280000 gefahren und habe keinerlei Teile austauschen müssen, noch mußte irgendetwas regeneriert werde


    Also kann man generel nicht sagen das es Probleme gibt.


    Gruß aus dem Norden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!